04525 - 2553
04525 - 2553

  Oldtimer-Freunde Ahrensbök e.V.
Am Piepenbrook 39
23623 Ahrensbök
skibbel@t-online.de

Willkommen auf der Homepage

der Oldtimer-Freunde Ahrensbök

20 Jahre Oldtimer ? Freunde Ahrensbök

Es war einmal:  Im Sommer 1986, da reifte bei einer handvoll Ahrensbökern die Idee, ihrem Interesse an Oldtimern gemeinsam nachzugehen und ein eigenes Fahrzeug zu erwerben. Das erste Restaurationsobjekt erwies sich bei näherer Betrachtung als ein Fass ohne Boden. Dennoch setzte sich der Gedanke an die Gründung eines Vereins in den Köpfen fest. Im Sommer des darauf folgenden Jahres konnte dann doch endlich  das erste clubeigene Fahrzeug auf eigener Achse von Ülzen nach Dunkelsdorf,  ein Magirus Baujahr 1938 überführt werden. Bis dahin waren die Oldtimerfans nicht untätig gewesen. In Dunkelsdorf  richteten sie sich einen angemieteten Schweinestall zu einer Werkstatt so her, dass bereits ein Allgaier ? Traktor mit Verdampfermotor restauriert werden konnte. Ferner wurde eine angemietete Scheune so hergerichtet, dass unser erworbenes Fahrzeug eine Garage hatte. Ab 1983 ist eine kleine Gruppe  der FF Ahrensbök mit der Oma (ein LF8 Baujahr 1942 von Mercedes) zu den Oldtimertreffen gefahren. Hier werden wir von der Freiwilligen Feuerwehr- und der Gemeindeverwaltung Ahrensbök unterstützt. Bei diesen Treffen wurden viele Kontakte geknüpft. Unter anderem mit  Dr. Gottfried Franke,  dem Leiter des Brandschutzmuseums in Kiel - Molfsee.  Von dort übernahmen wir 1987  die Emma (ein LF8 Baujahr 1943 von Mercedes)  in unsere Obhut. Die jetzt auch ein ständiger Begleiter bei den Fahrten zu diesen Oldtimertreffen ist. Nach der Pensionierung von Dr. Gottfried Franke wurde das Brandschutzmuseum in Kiel - Molfsee  geschlossen und wir übernahmen noch eine Handdruckspritze Baujahr 1904 die früher bei der FF Dunkelsdorf im Einsatz war. 

 Ab 1998 war unser Ansprechpartner bei der Provinzial Günther Jesumann, der Leiter der Pressestelle. Durch die Unterstützung dieser Herren war es möglich einen Verein zu gründen und zu unterhalten. Dafür möchten wir uns recht herzlich bedanken. Zur Gründungsversammlung der ?Oldtimer ? Freunde Ahrensbök? fanden sich am 19.07.1988 nunmehr vierzehn Interessenten ein, um über eine Satzung zu beraten und einen Vorstand zu bestimmen. Die beiden  gewählten Vorsitzenden Siegfried Kibbel und Herbert Kretschmer, leiten seit der Zeit die Geschicke des Vereins, dessen Ziel es ist, sich für den Erhalt von Fahrzeugen und Geräten aus dem Bereich der Landwirtschaft und des Feuerwehrwesens einzusetzen. Am  18. Juli 1989 ist der Verein ins Vereinsregister des Amtsgerichtes Eutin unter der Nr. 0458 eingetragen worden. Im laufe der Jahre wuchs nicht nur die Anzahl der Mitglieder auf mittlerweile über fünfzig, auch der Fuhrpark sprengte bald die Kapazität der Scheune. Erweiterungen schafften nur kurzfristig Abhilfe, so das eine weitere Scheunen und  Unterstellflächen angemietet werden mussten. Um Kleingeräte, die oftmals in Kisten verpackt vor sich hindämmerten mehr Aufmerksamkeit einzuräumen wurde ein Dielenboden in die Scheune eingebaut. Hier können nun die Besucher viele Kleingeräte aus dem bäuerlichen Leben bestaunen und sich erklären lassen, da sie aus dem modernen Haushalt längst verschwunden sind. Die Oldtimer ? Freunde  Ahrensbök nehmen jedes Jahr an zahlreichen Veranstaltungen wie z.B. Teilemarkt in Rendsburg, Lanz -Bulldogveteranentreffen in Brokstedt, den Bauernmarkt in Scharbeutz und viele mehr teil. Highlight jedes Jahr ist unsere historische Heuernte, die wir in diesem Jahr zum fünfzehnten mal veranstalten. Wenn das Wetter es zulässt zeigen wir Geräte die für die Heuernte benötigt werden im Einsatz. Diese Veranstaltung findet immer am dritten Sonntag im Juni statt. In diesem Jahr am 15. Juni. Gleichzeitig feiert der Verein an diesem Tag sein zwanzigjähriges Jubiläum.

In unserem Verein sind folgende Treckermarken vertreten:

  • Deutz
  • Holder
  • Porsche
  • Hanomag
  • Fendt
  • Güldner
  • Allgaier
  • Ford
  • Eicher
  • Ritscher
  • MAN
  • Lantz

Die aktiven Mitglieder treffen sich jeden Mittwoch von 18.00 ? 20.00 Uhr zum gemeinsamen Arbeiten an den Fahrzeugen und Geräten. Besucher sind jederzeit unter telefonischer Anmeldung  04525/2553 oder 04525/3599  an unseren Bastelabenden herzlich willkommen.